Wann:
29. Februar 2020 um 09:00
2020-02-29T09:00:00+01:00
2020-02-29T09:15:00+01:00
Wo:
Schutzhaus am Neugebäude
Simmeringer Hauptstraße 289
1110 Wien
Österreich

„Nosema apis  bzw. Nosema ceranae sind Erreger, die bei der erwachsenen Biene, die sogenannte Nosemose, eine Darmerkrankung, hervorrufen. Die zwei Erreger werden neuerdings zum Reich der Pilze zugeordnet. Es handelt sich um sporenbildende Zellparasiten, die in Zellen des Darmepithels der Biene eindringen und sich dort vermehren. Sie bilden als Dauerform infektiöse Sporen.“ https://www.ages.at/themen/krankheitserreger/nosema/

Wir wollen an diesem Vormittag die Sporenbelastung in unseren Völkern testen. Unter dem Mikroskop (samt Beamer) können Erreger nachgewiesen werden. Einfach mit mindestens 20 toten Bienen (nur die abgeschnittenen Hinterleiber) – am besten „frisch“ vom Totenfall mitbringen – kommen. Neben der Diagnose werden wir natürlich auch Lösungsansätze besprechen.